Abbildung: Drees&Sommer

Gebäude als Rohstofflager

Bautechnik

Nicht nur der sich verknappende Sand könnte zu einem relevanten Problem für das Bauen werden. Die Branche ist ressourcenhungrig wie kaum eine andere. Das sollte sich ändern, sagt Peter Mösle von Drees&Sommer und verweist auf Cradle-to-Cradle-Konzepte.

Kreislauf- statt Linearwirtschaft: Das verspricht das Konzept von Cradle-to-Cradle, kurz C2C. Abfall wird Rohstoff, Gebäude zu Rohstofflagern und Schadstoffe eliminiert. Dazu aber bedarf es eines großen Umdenkens, nicht trennbare Verbundmaterialien beispielsweise werden es künftig immer schwerer haben. Warum, das sagt Peter Mösle im Interview.

Veröffentlicht in deutsche bauzeitung 7-8/2016