Fassade aus dem 3D-Drucker

Bautechnik

Additive Fertigungsverfahren sind im Bauwesen noch erst am Beginn der Entwicklung. Was machbar sein kann, zeigt eine Studie der TU München: Multifunktionale Fassaden.

FDM-Druckverfahren sind in der Lage, modulare Fassadenverkleidungen mit neuen Funktionalitäten, Strukturen und Optiken zu produzieren – und das maßgeschneidert. Moritz Mungenast von der TU München arbeitet an einer Studie, die der Architektur künftig ganz neue Optionen bieten kann.

Veröffentlicht in Malerblatt 11/17